Dienstag, 16. April 2013

Zugereiste...

haben mich in den letzten Tagen erreicht.
Zwei nette kleine BRU-BU-Kompagnie-Pfeifen, ganz hübsch wie ich fand und in keinem allzu schlechtem Zustand. Da gibts nicht so viel zum Aufarbeiten, wenn man von den Mundstücken mal absieht:




Aber dann, erst heute mit der Post eingetrudelt - fünf richtig abgeranzte (ein anderer Ausdruck fällt mir hier wirklich nicht ein....) alte Pfeifen aus Frankreich.
Um ehrlich zu sein, die Bilder die ich vorher gesehen habe, haben mich schon erahnen lassen, was auf mich zukommt. Ich wusste, das es schlimm kommt, aber so schlimm?


Ein paar "Details" möchte ich euch nicht vorenthalten:








Auf jeden Fall ist dabei; eine Stanwell Royal Briar, eine British best Briar, eine Ben Wade, eine olle St. Claude und eine unidentifizierbare Made in Itlay, dazu noch ein einzelner Kopf von einer Stanwell, allerdings mit Holmriss.
Normalerweise geht sowas ja als Pfeifenschrott durch und ist reif für den Ofen, aber ich liebe die Herausforderung und will sehen, was ich davon noch retten kann.
Einen Bericht über die Rettungsaktion und natürlich über Erfolg oder Misserfolg derselben könnt ihr demnächst hier lesen...


Kommentare:

  1. Die Stanwell würde ich auf jeden Fall retten wollen.
    Habe das Modell auch, einfach nur eine klasse Pfeife. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo bernd,
      eigentlich möchte ich alle retten, aber wir werden sehen...
      grüsse uwe

      Löschen